Seminar

ELW 2 nach DIN 14507, Teil 3

Im ersten Quartal 2006 wurde ein Seminar zum ELW 2 abgehalten. Inhalt diesem Seminars war die Beladung und die technische Funktionen des ELW 2 in Hinblick auf die Herstellung der Basis-Einsatzbereitschaft.

Die Basis-Einsatzbereitschaft umfasse den möglichen Betrieb von:

  • 4 Funkverkehrskreisen, davon 2 im 4m Band und 2 im 2m Band.
  • 4 GSM-Verbindungen mit dem Dienstmerkmal “Sprache”
  • 1 GSM-Verbindung mit dem Dienstmerkmal “Faximile”
  • die interne Nachrichtenübermittlung erfolgt mit Vierfachvordrucken.
  • autarke Stromversorgung durch einen 13 kVA Stromerzeuger oder einer externen Einspeisung. Das nebenstehende Bild zeigt die Inbetriebnahme des Stromerzeugers. Dieses Modell zeichnet sich durch eine sehr grosse Schalldämmung aus, wodurch ein Betrieb in unmittelbarer Nähe des ELWs möglich ist.

Am 11. März 2006 konnten sich Mathias Heiligers als Vertreter des Kreises, der stellvertretenden  Kreisbrandmeister Hans Hubert Plum und Thomas Kähler als Leiter der Leitstelle vom Wissensstand der Kameraden überzeugen.

von links Thomas Kähler - Hans Hubert Plum - Mathias Heiligers

In einem schriftlichen Leistungsnachweis mussten die Kameraden der IuK ihr Wissen über die Beladung und die technische Ausstattung des ELW unter Beweis stellen.

Der stellvertredende Kreisbrandmeister Hans Hubert Plum sprach bei der Durchsicht der Prüfungsbögen von einem aussergewöhnlichen gutem Ergebnis. In einer kurzen Ansprache dankte er den Kameraden von der IuK für die Bereitschaft diese Leistungen zur erbringen.

Im Rahmen des praktischen Teils, sollte ein externer eingehender Anruf korrekt in den Stab vermittelt werden.

Hierzu wurde die Vermittlungsstelle des ELW 2 angerufen und eine Verbindung in den Stab gewünscht.

Nach erfolgtem Verbindungsaufbau konnte Mathias Heiligers mit dem Kameraden Jürgen Spiertz sprechen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde noch ein Gruppenfoto erstellt.

v.l. Hans Hubert Plum, Hans-Josef Landmesser, Leo Buchkremer, Jürgen Spiertz, Wilfied KLaßen, Marcus Franssen, Ullrich Büttner, Sacha Derstappen, Thomas Kähler, Mathias Heiligers